BMF zur steuerlichen Förderung der privaten Altersvorsorge und betrieblichen Altersersorgung

Im Februar 2008 hat das BMF mir Rundschreiben (- IV C 8 -S 2222/07/0003 / IV C 5 -S 2333/07/0003 - DOK 2008/0022798) sehr ausführlich zu vielen Fragen der steuerlichen Förderung der privaten Altersvorsorge und der betrieblichen Altersversorgung Stellung genommen und damit das letzte diesbezügliche Schreiben aus dem Jahre 2004 in seiner Wirkung aufgehoben.

Neben vielen anderen Fragen geht das BMF-Schreiben u.a. auf die Förderung durch Kinderzulage und Sonderausgabenabzug in der der privaten Altersvorsorge ein. Ausserdem wird klar, die nachgelagerte Besteuerung gemäß § 22 Nr.5 EStG und die schädliche Verwendung von Altersvorsorgevermögen und den Altersvorsorge-Eigenheimbetrag abgegrenzt und geregelt.

Weiterhin setzt sich das Schreiben im Bereich der Lohnsteuer mit der Behandlung von Zusagen auf Leistungen in der BAV (betrieblichen Altersversorgung) auseinander.
Die steuerliche Behandlung von Versorgungsleistungen und die steuerschädliche Auszahlung von Teilen des Vermögens der geförderten Altersvorsorge sind weitere Schwerpunkte.

  komplettes BMF-Schreiben zum download